• Dinkel-, Weizen-, Gerste-, Roggenverarbeitungsanlagen

    Weizen, Roggen, Gerste und auch Dinkel - verschiedenste Getreidearten gehören für viele Menschen zur täglichen Ernährung. Die stetig wachsende Produktvielfalt ist nahezu grenzenlos und stellt immer neue Anforderungen an die Verarbeitungsanlagen.

  • Hydrothermische Kochanlagen

    Die Reinigung und das Schälen der Hanfsamen, ist ein Prozess den SCHULE Mühlenbau aufgrund seiner über 100 jährigen Erfahrung in der Schälmüllerei bestens beherrscht.

  • Rapsschälanlagen

    Seit der Züchtung der „00“-Rapssaat, wird Raps sowohl in der Human- als auch in der Tierernährung häufig eingesetzt.

  • Buchweizenverarbeitungsanlagen

    Buchweizen wird seit über 4500 Jahren von den Menschen kultiviert. Neben Russland und China, den größten Anbauländern, erfreut sich der Buchweizen einer stetig wachsenden Nachfrage in vielen weiteren Teilen der Welt. Da Buchweizen frei von Gluten ist und die Anzahl an Menschen mit Zöliakie weltweit stark steigt, entsteht eine wachsende Produktvielfalt.

  • Parboiling-Verfahren

    Entwickelt um 1910, bietet dieses Verfahren die Möglichkeit, ungefähr 80% der Vitamine und Mineralstoffe aus dem Silberhäutchen in den Reiskern zu pressen.

  • Hafer­verarbeitungs­anlagen

    Vom Rohhafer bis zur Haferflocke.

    Hafer gehört zu den gesündesten und nährstoffreichsten Getreidearten. Einen hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und vor allem löslichen Ballaststoffen zeichnet Hafer aus. Diese Eigenschaften machen Hafer zu einem wichtigen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung und sorgen für eine stetig wachsende Nachfrage nach verschiedensten Haferprodukten.